Fallas, das traditionelle Fest von Valencia

Valencia ist ein sehr traditionelles Land mit einer langen Geschichte. Verschiedene Feste und einige spezielle Gerichte sind Valencias Beitrag zur spanischen und globalen Kultur. Seine Gastronomie bietet uns leckere Köstlichkeiten wie die Erdmandel und die erfrischende Horchata de chufa, aber auch die lokalen Festlichkeiten bieten einige Überraschungen.

"Las Fallas" sind eines der wichtigsten und bekanntesten Feste von Spanien und dem religiösen Patron „San José“ gewidmet. Die wichtigsten Tage dieses Festes sind vom 15. bis 19. März, aber bereits ab dem 1. März ist die gesamte Stadt im Fallas Fieber. Die Fallas sind eine Explosion der Gefühle, der Fröhlichkeit, der Kultur und der Farben. Es ist kein Wunder das dieses Fest tausende Touristen anzieht, welche nach Valencia kommen um die Fallas zu erleben.

Fallas: Falleras

„Las Fallas“ zu definieren ist schwierig, da es eine komplexe Feier ist welche viele Traditionen, religiöse Feste und andere Aktivitäten der Kommissionen umfasst. In diesen Tagen im März beherbergt Valencia eine immense Anzahl von Besuchern: von nationalen Touristen, über internationale Touristen, bis hin zu den „Falleros“ aus der Umgebung von Valencia. Sie alle leben das Fest sehr intensiv und wollen Spaß haben.

Die Fallas drehen sich um Monumente aus Pappmasche, welche die verschiedenen Fallas-Kommissionen an fast jeder Straßenecke der Stadt aufstellen. Die Monumente werden von der Kommission bezahlt und je mehr Mitglieder sie hat, desto größer ist das Monument. Der Höhepunkt des Festes ist der letzte Tag, an dem all diese Monumente verbrannt werden.

Fallas: Burning of the falla

Der Ursprung der “Fallas”

Obwohl die ganze Stadt ab dem 1. März im Fallas-Fieber ist, starten die wichtigsten Akte am 15. März mit der „la plantá“ bei der die Monumente von den Artisten in der ganzen Stadt aufgebaut werden. Von diesem Moment an geht das Fest auf seinen Höhepunkt zu, bei dem in der Nacht vom 19. März alle Monumente verbrannt werden. Währenddessen geht die Feier weiter und es werden täglich die „mascletas“ mit tausenden Feuerwerkskörper abgebrannt. Es gibt nächtliche Feuerwerke und es finden sehr viele religiöse Aktivitäten statt, wie die Blumenspende an die „Virgen de los Desamparados“ am 17. und 18. März. Jeden Tag gibt es etwas zu unternehmen oder etwas um sich zu vergnügen.

Dieses valencianische Fest hat eine langjährige Geschichte. Ihr Ursprung liegt in einer Tradition der Schreiner in Valencia, welche in Ehren von Sankt Joseph alte Sachen auf den Straßen verbrannt haben um ein neues Jahr zu starten. Bereits im 18. Jahrhundert gab diese Tradition welche sich dann zu dem heutigen Fest weiterentwickelt hat.

Im Laufe der Zeit haben sich die einstigen Haufen alter Materialien zu schönen Monumenten entwickelt, welche von den Einwohnern von Valencia angefertigt wurden um die Aktualität widerzuspiegeln, aber mit viel Ironie und Spaß. Die soziale Satire ist nach und nach zu dem zentralen Thema der „Fallas“ geworden.

Fallas: Monument

“Las Fallas” heute

Im 21. Jahrhundert haben sich die Fallas zu einer Feier um den Frühling willkommen zu heißen entwickelt. Am 15. März füllt sich die Stadt mit über 700 Monumenten, manche über 20 Meter hoch. Sofort kommen Valencianer aus der Umgebung nach Valencia und alle wandern von Monument zu Monument um sie zu bewundern und dabei warme Schokolade zu trinken.

Fast an jeder Ecke findet man ein „Falla“ Monument, welches immer die Aktualität widerspiegelt, entweder mit einer sozialen oder politischen Satire. Um die Fallas herum spielt die Musik und in der Luft liegt ein Geruch nach Schießpulver. All dies macht die Fallas zu einem Genuss der Sinne.

Eines der wichtigsten Momente der Fallas sind die „mascletá“, wo tausende Feuerwerkskörper abgebrannt werden und einen Höllenlärm veranstalten. Die Geräuschkulisse, der Rauch und die Vibrationen der Explosionen machen diesen Moment unbeschreibbar.

Fallas: Fireworks

Traditionelle Elemente der “Las Fallas”

Man kann nicht über die Fallas sprechen ohne die Feuerwerkskörper und das Schießpulver zu erwähnen. Sie sind allgegenwärtig und machen das Fest sehr speziell. Die Musik ist auch ein Element das während der ganzen Tage dabei ist. Über 300 Bands spielen von den neuesten Hits bis zu den traditionellen, spanischen Pasodobles wie „Paquito el chocolatero“.

Auch die anderen Aktivitäten, welche während der Fallas anfallen, sollten erwähnt werden. Die „La Cridá“ ist die Rede vom Bürgermeister von Valencia um das Fest einzuweihen. Danach findet die „L’exposició del Ninot“ statt bei welcher über 800 individuelle Figuren der verschiedenen Fallas ausgestellt werden und das Publikum entscheiden kann, welche Figuren vor dem Verbrennen am Tag der „Cremá“ verschont bleiben.

Es gibt im März „mascletás“ an jeder Falla in Valencia, aber die wichtigste findet jeden Tag vom 1. bis zum 19. März am Rathausplatz von Valencia („Plaza del Ayuntamiento de Valencia“) um 14. Uhr statt. Bei dieser „mascletá“ werden die meisten Kilogramm Schiesspulver verwendet und jeden Tag ist eine andere Firma der Zeremonienmeister und alle wollen die vorhergegangenen übertreffen. Morgens um 8 Uhr findet jeden Tag die „la despertá“ (der Aufweckdienst) statt, bei der die „falleros“ (Personen der verschiedenen Kommissionen) durch die Strassen laufen und mit Feuerwerkskörpern versuchen die Nachbarn aufzuwecken.

Fallas: Street Lightning

Die Blumenspende an die „Virgen de los Desamparados“, Patron von Valencia welche auch als „La Geperudeta“ bekannt ist, ist ein weiterer Höhepunkt des Festes. Die Komissionen der verschiedenen Fallas spenden Blumen an die Jungfrau.

Obwohl es sehr viele verschiedene Aktivitäten gibt welche man während der Fallas machen kann, sind die nächtlichen Feuerwerke ein Muss. Das wichtigste ist hierbei jenes in Nacht vor dem verbrennen der Monument (18. März Nachts, Nit del Foc), wo tausende Feuerwekskörper den Himmel über Valencia erhellen.

Die Fallaswoche in Valencia

Die Woche in der die wichtigsten Tage der Fallas liegen (15. bis 20. März jeden Jahres) sind normalerweise Feiertage für die Firmen in Valencia, weil alle die Fallas erleben wollen.

Habt Ihr auch Lust die Fallas einmal zu erleben?

Verfügbare Sprachen: Englisch Spanisch Französisch

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben