Die Erdmandel und weitere 10 Super-Lebensmittel die in Ihrer Ernährung nicht fehlen sollten

Zwei sind die Eckpfeiler eines gesunden Lebensstils: Bewegung und eine ausgewogene Ernährung, abgesehen von der Vermeidung von schädlichen Gewohnheiten wie übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen.

In Bezug auf die Ernährung ist es wichtig dass in Ihr alle Nährstoffe die der Körper braucht vorkommen. Die sogenannten Super Foods haben viele Eigenschaften die der Körper für ein gesundes Leben braucht.

Hier präsentieren wir Ihnen eine Liste von 10 Super-Lebensmitteln (Super Foods), die in der Ernährung eines gesunden Menschen nicht fehlen sollte:

1. Hülsenfrüchte. Sie sind ideal für den Kampf gegen Müdigkeit. Zweimal pro Woche spenden Sie einen wichtigen Beitrag von Mineralien (Magnesium, zum Beispiel), Eisen und pflanzlichen Proteinen.

2. Frisches Obst. Obst ist unerlässlich, um Verletzungen zu verhindern. Da sie reich an Antioxidantien sind, behindern sie die Anhäufung von freien Radikalen, die die Produktion von zahlreichen Verletzungen beeinflussen. Es wird empfohlen, mindestens drei Portionen Obst pro Tag essen.

3. Knoblauch. Dank seiner antioxidativen Verbindungen, die die Bildung von gefährlichen freien Radikale verhindern, dient er dazu Infektionen zu vermeiden. Er enthält den Wirkstoff Allicin, der nützlich gegen Kreislaufprobleme ist.

4. Olivenöl. Es ist auch reich an Antioxidantien und ungesättigten Fetten. Deshalb verbessert es die Durchblutung und erleichtert die Wiederherstellung von Verletzungen. Ein paar Esslöffel pro Tag sind die empfohlene Dosierung.

5. Blauer Fisch. Er enthält biologisch hochwertige Fette und Vitamin B12. Drei oder viermal pro Woche sollte man ihn verzehren.

6. Nüsse. Sie sind ein Energie Nahrungsmittels, mit hohem Gehalt and Vitamine B, ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen. Sie helfen auch den Blutzucker zu regulieren.

7. Erdmandeln/Chufas. Reich an Mineralien (Magnesium, Calcium, Eisen und Phosphor), gut für die Verdauung und empfehlenwert für Menschen mit Herzerkrankungen.

8. Eier. Sie regenerieren Muskeln, weil sie aus Vitaminen (A, B und E), Phospholipiden, Lecithin und Protein mit hoher biologischer Wertigkeit bestehen. Eine Einnahme von fünf bis sechs pro Woche ist empfohlen.

9. Weizenkeime. Ein Nahrungsmittel um physischen Verschleiß zu verringern. Durch sein Magnesiumgehalt schützen Sie das Nervensystem und verbessern die synaptische Übertragung zwischen den Neuronen. Das Vitamin C der Weizenkeime ermöglicht eine größere Widerstandsfähigkeit und verhindert Muskelkater. Es ist sehr geeignet um Salate und Pürees zu verfeinern.

10. Joghurt. Ein klassisches Dessert zur Stimulierung des Immunsystems und Regenerierung der Darmflora. Außerdem enthält er Calcium, Vitamine, Proteine und Milch Enzyme.

Verfügbare Sprachen: Englisch Spanisch

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben